Mit 22 fangen viele erst an, sich selbst zu finden. Mandy Capristo hat 4 Alben veröffentlicht, 1,5 Millionen Platten verkauft und präsentiert jetzt ihr Solodebüt »Grace«. Mandy ist 22 — und weiß ganz genau, wer sie ist.

Um zu verstehen, warum ausgerechnet Mandy Grace Capristo eine so inspirierende Karriere hinlegt, muss man ihre Geschichte kennen.
Obwohl sie schon als kleines Mädchen wild entschlossen Sängerin werden will, ist sie zunächst eher schüchtern. Ihre Auftritte finden ausschließlich zu Hause in den TV-Werbepausen statt. Als der österreichische »Kiddy Contest« Talente sucht, ist es ihr Lehrer, der die damals 11jährige anmeldet. Mandy gewinnt mit Ausnahmestimme und ihrer positiven Ausstrahlung souverän. Während der nächsten Jahre, in denen sie ihre Schule abschließt und an den Wochenenden Live-Erfahrung sammelt, erden sie der liebevoll-strenge italienische Vater; die Mutter, die ihr Talent in die richtigen Bahnen lenkt und der Bruder, der sich zwar für die Schwester, aber nicht für den »Rummel« interessiert.

Mit sechzehn bewirbt sie sich das erste Mal selbst. Mandy avanciert zum Publikumsliebling von »Popstars« und wird neben Senna Guemmour und Bahar Kizil in die Band Monrose gewählt. Die Girlgroup, die sich ihre Erfolge redlich verdient hat: Für über 1,5 Millionen verkaufte Tonträger, zwei Comet-Awards und #1 Platzierungen in Album- und Singlecharts werden sie als erfolgreichste deutsche Girlband der letzten Jahre gefeiert. Aber der Moment, an dem sie aus der ‚Band-WG in eine eigene Karriere ziehen müssen, kommt Ende 2010 in vollem Bewusstsein und aller Freundschaft

Ihr erstes Soloprojekt bringt sie mit keinem geringerem als Peter Maffay zusammen, der sie als »Lilli« in seiner »Tabaluga«-Produktion engagiert. Gemeinsam mit dem legendären Kollegen verzaubert sie bei TV-Events wie »Wetten, dass..?« das begeisterte Publikum. 2012 hat Mandy all diese Erlebnisse, Komplimente und Erfolge genommen und in ihr erstes eigenes Album gelegt. Nach viel harter Arbeit und ein paar richtigen Entscheidungen erschien am 27. April 2012 Mandys Solodebüt »Grace«, das prompt in die Top Ten der deutschen Albumcharts einsteigt. Die Entstehung des Albums hat sich die Künstlerin nicht leicht gemacht: »Die über einjährige Albumproduktion war für mich persönlich die größte Herausforderung, die ich bisher gemeistert habe. Es war die intensivste und emotionalste Zeit meines Lebens. Ich habe aus jeder Träne, allen schlaflosen Nächten und sämtlicher Kritik das Beste rausgeholt und als Erfahrung in meine Songs gesteckt.« Die von David Jost (Tokio Hotel, Keri Hilson, Aura Dione) produzierte erste Single »The Way I Like It« wird am 13. April veröffentlicht, klingt genau so atemberaubend wie Mandys fabelhafte Reise mitten ins Spotlight des Showbusiness und steigt auf Platz 11 der Charts ein.

Dass 2012 wirklich Mandys Jahr ist zeigt sich an folgenden Erfolgen: ihre Debut-Single wird zum offiziellen Turniersong der Gerry Weber Open und ist Teil des offiziellen Soundtracks des Kinoerfolgs »Türkisch Für Anfänger«.  Im Herbst geht Mandy mit Peter Maffay und Tabaluga auf Tour. Insgesamt werden 54 Konzerte deutschlandweit gespielt.